Manager mit geschulten Führungsqualitäten zahlen sich für Arbeitgeber aus

19 März 2015 


Manager mit geschulten Führungsqualitäten zahlen sich für Arbeitgeber aus Willi Bonrath/bonrath kommunikation

Bessere Noten für die Chefs

Laut einer aktuellen Umfrage fühlen sich nur 15 Prozent aller Beschäftigten emotional mit ihrem Arbeitgeber verbunden. Qualifizierte Vorgesetzte können ihre geschulten Führungsqualitäten dafür einsetzen, um die Bindung des Mitarbeiter an den Betrieb zu optimieren.

Es ist ein bedenkliches Zeugnis für die Führungskräfte in deutschen Unternehmen: Laut einer aktuellen Gallup-Umfrage fühlen sich nur 15 Prozent aller Beschäftigten emotional mit ihrem Arbeitgeber verbunden und sind deshalb zu entsprechend großem Einsatz bereit.
70 Prozent der Beschäftigten, also rund 23,5 Millionen Mitarbeiter, leisten allenfalls „Dienst nach Vorschrift“ ohne besondere Engagement; weitere 15 Prozent haben gar innerlich schon gekündigt. „Es lässt sich kaum ermessen, wie viel Produktivität und somit Erlös den Unternehmen durch diese Einstellung entgeht“, sagt der Kölner Teambuilding-Experte Willi Bonrath von bonrath kommunikation.

Als Grund für für ihr mäßig enthusiastische Einstellung benannten viele der rund 2.000 Befragten Unzufriedenheit mit den unmittelbaren Vorgesetzten. Es mangelt ihnen an Anerkennung und Entwicklungsmöglichkeiten, sie fühlten sich nicht als Mensch wertgeschätzt. Knapp jeder vierte Befragte hatte sogar wegen eines Vorgesetzten schon einmal das Unternehmen gewechselt.

Eine Entwicklung, die Willi Bonrath für vermeidbar hält: „Jeder zweite Vorgesetzte wurde laut der Umfrage ausschließlich wegen seiner fachlichen Kompetenz und Erfahrung zum Chef befördert, aber gewiss nicht wegen seiner Führungsqualitäten.“ Der Kommunikationsexperte weiß: Die wenigsten Menschen sind die geborene Führungspersönlichkeit. „Natürlich ist das Fachwissen wichtig. Doch auch weitere zentrale Fähigkeiten wie Kommunikations- und Motivationsfähigkeit, Konflikt-Management oder Führungsstärke lassen sich trainieren. Denn nur mit diesen Eigenschaften kann das vorhandene fachliche Können dauerhaft vermittelt und umgesetzt werden.“

Für Unternehmen, die gezielt und systematisch ihre Führungskräfte qualifizieren, zahlt sich dieses Engagement aus. „Es gibt ein ganzes Bündel an bewährten Methoden und Techniken, um Mitarbeiter für Führungsaufgaben zu schulen. Diese können nach einer fundierten Analyse sehr gut der konkreten Situation im Unternehmen angepasst werden“, sagt Willi Bonrath. „Mitarbeiter, die sich ausreichend wertgeschätzt fühlen, gehen mit einer viel positiveren Einstellung an die Arbeit – und das spiegelt sich dann auch in den Ergebnissen.“
Admin · 52 mal angesehen · Einen Kommentar verfassen

BurdaDirect verstärkt Marketing & PR-Bereich

19 März 2015 


BurdaDirect verstärkt Marketing & PR-Bereich Jennifer Heiberger
Offenburg, den 17. März 2015 - BurdaDirect, der Direktmarketing- und Technologie-Dienstleister, erweitert sein Team Marketing & Public Relations. Jennifer Heiberger (27) ist seit Februar 2015 als PR-Manager fester Bestandteil des Teams und unterstützt die Pressearbeit mit fundiertem PR-Wissen sowie die interne Kommunikation.

Der Fokus liegt auf der Außendarstellung – mit der PR-Verstärkung wird zukünftig das umfassende Leistungsportfolios der BurdaDirect extern noch stärker kommuniziert. “Wir sind froh, Jennifer Heiberger an Bord zu haben, die sich schwerpunktmäßig mit der Planung und Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen beschäftigt“, betont Caroliene Götz.

Seit Juni 2011 obliegt die Verantwortung des Bereiches Caroliene Götz, die das Team seither führt: „Als Stabsstelle sind wir für die Dachmarke, für die Töchter und Beteiligungen zuständig – wir entwickeln die übergreifende Kommunikationsstrategie.“

BurdaDirect

BurdaDirect unterstützt seine Kunden als Fullservice-Dienstleister bei den strategischen, prozessualen und technologischen Herausforderungen ihrer On- und Offline-Geschäftsmodelle. Das Unternehmen ermöglicht es seinen Kunden, neue Erlösquellen im Kundenmanagement und E-Commerce zu erschließen. Zu den Kernkompetenzen des Dienstleistungsunternehmens gehören die Entwicklung profitabler E-Commerce-Lösungen, die Konzeption und Durchführung zielgruppengerechter Online-Marketing-Maßnahmen sowie der Einsatz erprobter Customer Relationship Management - Tools.
Admin · 26 mal angesehen · Einen Kommentar verfassen

Primagas ist "Top Arbeitgeber 2015"

19 März 2015 
Thomas Koenigs, Pressesprecher und Leiter Personal/Recht PRIMAGAS (links) und David Plink, CEO des Top Employers Institute. Bildrechte: PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/29273 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG" (Zoom)

Primagas, einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland,
ist "Top Arbeitgeber 2015". Bereits zum vierten Mal in Folge
zeichnete das renommierte Top Employers Institute das Krefelder
Unternehmen aus.

Das Top Employers Institute GmbH & Co. KG, ehemals CRF Institute,
ehrte am 19. Februar 2015 in den Rheinterrassen Düsseldorf die besten
Arbeitgeber Deutschlands. Primagas konnte sich neben Unternehmen wie
Mars Deutschland, McDonalds und OBI gegen rund 1.000 Bewerber
durchsetzen. Der Krefelder Energieversorger erfüllt bereits zum
vierten Mal in Folge die vom Institut vorgegebenen außerordentlichen
Standards im Personalmanagement und ist damit einer von 122 Top
Arbeitgebern in Deutschland.

Integration und Weiterentwicklung im Fokus

Primagas konnte vor allem im Bereich "Onboarding", dem Umgang mit
neuen Mitarbeiten, überzeugen: Das Unternehmen erhielt mit 98 Prozent
eine exzellente Wertung. "Wir sind sehr darum bemüht, neue Kollegen
optimal zu integrieren", erklärt Thomas Koenigs, Pressesprecher und
Leiter Personal/Recht des Unternehmens. Durch Mentorenprogramme und
Einarbeitungspläne arbeite das Unternehmen gezielt daran, den Start
im Unternehmen so leicht wie möglich zu machen. "Wir freuen uns, dass
unsere Maßnahmen mit einer so guten Bewertung honoriert werden", so
Koenigs.

Im Bereich "Training & Entwicklung" erzielte Primagas 94 Prozent -
das Unternehmen punktete hier vor allem mit überragenden
Weiterbildungsmöglichkeiten. Neben internen und externen Workshops
bietet der Energieversorger seinen Mitarbeitern unter anderem
kompetenzbasierte Schulungsprogramme und E-Learning-Module an. Bei
der "Personalplanung" schloss das Krefelder Unternehmen ebenfalls mit
überdurchschnittlichen 96 Prozent ab. Dafür sorgte vor allem die hohe
Zufriedenheit der Mitarbeiter: Durch Job-Sharing, flexible
Arbeitszeiten und die Möglichkeit, im Rahmen eines Sabbaticals eine
berufliche Auszeit zu nehmen, schafft Primagas beste Voraussetzungen,
Beruf und Privatleben zu vereinbaren. Darüber hinaus bietet das
Unternehmen Eltern nach der Elternzeit flexible Arbeitszeitmodelle
und Homeofficelösungen.

Mehr Informationen zur Zertifizierung "Top Arbeitgeber 2015" und
den Angeboten von Primagas für seine Mitarbeiter unter:

Über das Unternehmen:

PRIMAGAS gehört zu den führenden Flüssiggas-Anbietern in
Deutschland. Als eines der wenigen Unternehmen mit TÜV NORD geprüfter
Servicequalität und geprüfter Kundenzufriedenheit in der Branche ist
PRIMAGAS der ideale Partner für alle Privathaushalte und Betriebe,
die auf saubere Energien setzen. Rund 260 Mitarbeiter im Innen- und
Außendienst sowie weit über 3.000 Vertriebspartner für den
technischen Kundendienst beraten kompetent in allen Fragen rund um
das Flüssiggas. Durch eine bundesweite Transportlogistik mit
Zwischenlagern für mehrere Tausend Tonnen Flüssiggas steht PRIMAGAS
für eine zeitnahe und sichere Versorgung. PRIMAGAS ist Teil der
internationalen Initiative "Außergewöhnliche Energie" und ist stolz
darauf, mit Flüssiggas eine besonders vielseitige und umweltschonende
Energie zu vertreiben.

Admin · 28 mal angesehen · Einen Kommentar verfassen

JobStairs mit neuem Unternehmenscluster Forschung und Wissenschaft

19 März 2015 


Bad Nauheim, 19. März 2015 – Die Jobbörse JobStairs hat jetzt das neue Cluster „Forschung und Wissenschaft“ gestartet. Damit werden exzellente Forschungseinrichtungen und wissenschaftliche Institute im exklusiven JobStairs-Kreis integriert und können ihre aktuellen Stellenangebote tagesaktuell auf jobstairs.de veröffentlichen. Das Helmholtz Zentrum München ist bereits neuer Partner von JobStairs und sucht qualifizierte Kandidaten.

Zum Frühjahr 2015 hat sich der exklusive Kreis der JobStairs Partnerunternehmen erweitert: Ab sofort finden Bewerber auch die Stellenangebote des Helmholtz Zentrums München tagesaktuell auf www.jobstairs.de.Mit dem Helmholtz Zentrum München wurde offiziell das neue Unternehmenscluster der Jobbörse für Forschungseinrichtungen und wissenschaftliche Institute gestartet.

„Mit dem Cluster ‚Forschung und Wissenschaft‘ bietet JobStairs ab sofort auch wissenschaftlichen Instituten und Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, über das kollaborative Jobportal der Top-Unternehmen die besten Kandidaten zu finden“, so Prof. Dr. Wolfgang Jäger, Sprecher von JobStairs: „Wir freuen uns, das Helmholtz Zentrum als erstes Forschungsinstitut begrüßen zu dürfen.“

Das 1960 in Neuherberg bei München gegründete Deutsche Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt untersucht das Entstehen von Volkskrankheiten im Kontext von Umweltfaktoren, Lebensstil und individueller genetischer Disposition. Ziel ist die Entwicklung von neuen Ansätzen für Prävention, Diagnose und Therapie. Besonderen Fokus legt das Helmholtz Zentrum auf die Erforschung des Diabetes mellitus und chronischer Lungenerkrankungen. „Wir suchen sowohl wissenschaftliche als auch technische Mitarbeiter, wie zum Beispiel Laboranten“, berichtet Renate Schlusen, Leiterin für Personal am Helmholtz Zentrum München: „Über JobStairs suchen wir sowohl Berufserfahrene als auch Berufseinsteiger zur Unterstützung unserer Forschungsarbeit.“

Auf JobStairs veröffentlichen derzeit 53 deutsche Großunternehmen, darunter viele börsennotierte Konzerne aus DAX, M-DAX und TecDAX, ihre Stellenanzeigen. Über 20.000 Jobangebote stehen Suchenden auf www.jobstairs.de täglich zur Verfügung. Von den Stellenanzeigen auf JobStairs gelangen Bewerber ohne Umwege auf die Karriereseiten der Partnerunternehmen und können sich dort direkt bewerben.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im JobStairs.

Admin · 32 mal angesehen · Einen Kommentar verfassen

Krankheitsbedingte Fehlzeiten

19 März 2015 






Intensivseminar für Personaler und Personalverantwortliche














Rechte, Pflichten und Gestaltungsmöglichkeiten


- Der rechtliche Rahmen:


AU-Atteste, Entgeltfortzahlungsrecht, häufige Krankmeldungen und
langfristig kranke Mitarbeiter, Arbeitgeberschutzpflichten, Änderungs-
und krankheitsbedingte Kündigung


- Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)


Rechtliche Vorgaben für das BEM, Mitteilungspflichten gegenüber der
Arbeitnehmervertretung, betrieblich-präventive Maßnahmen zur Reduzierung
von AU-Zeiten


Termine: 27. + 28. Mai 2015 in Frankfurt oder 24. + 25. Juni 2015 in München


veroeffentlicht von


Brigitte Schmidt












Admin · 32 mal angesehen · Einen Kommentar verfassen

1, 2  Nächste Seite

Kalender

September 2016
MoDiMiDoFrSaSo
 << < > >>
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Wer ist online?

Mitglied: 0
Besucher: 1

Anzeige

rss Zusammenschlüsse

Archiv